Leinenstoffe


 

Unsere Leinen-Kollektionen: 

LeinenstrickstoffeLeinenstrickstoffeBio-Leinenstrick in Creme, Natur und verschiedenen Farben
Leinen naturLeinen naturNaturbelassene Leinengewebe in breiter Auswahl
Leinen weißLeinen weißWeiße und cremefarbene Leinen in unterschiedlichster Machart
Jacquard & StrukturJacquard & StrukturStrukturierte und als Jacquard gewebe Leinen und Halbleinen
Leinen farbigLeinen farbigSchönes, griffiges Leinen in breiter Farbauswahl aus europäischer Färbung (vorher Bekannt unter Bauernleinen)
Bestickte LeinenBestickte LeinenWeiße, Naturfarbene oder gefärbte Leinen bestickt mit floralen Motiven

Materialkunde Leinen

Vor 200 Jahren bestand in Europa noch ein Fünftel der Kleidung aus Leinen. Der Siegeszug der billigen Baumwolle und die Massenware Chemiefaser verdrängten das Leinen fast völlig vom Markt, was sicher mit seiner Knitterneigung zusammenhängt. In Italien geriet Leinen nie in Vergessenheit. Die kühle Faser wurde immer für sommerliche Kleider und Anzüge verwendet, die mühelos Nonchalance und Eleganz in sich vereinigen. Die typischen Knitter werden ganz unverkrampft als Merkmal des echten, edlen Leinens betrachtet.
Durch die Jahrhunderte symbolisierte das weiße Linnen Licht und Reinheit. In vielen Kulturen bestand das Priestergewand daher aus reinem weißen Leinen.

"Gewebter Wind" wurde das Leinen bei den Ägyptern genannt, die schon 2000 Jahre v. Chr. eine hochentwickelte Leinenkultur besaßen. So wurde als Grabbeigabe von Thutmosis III ein Leinentuch gefunden, das die unglaubliche Dichte von 60 Fäden pro cm aufwies und eine Lauflänge von fast 2000m auf 100g, natürlich handgesponnen und handgewebt. Phönizier, Griechen und Römer nutzten das Leinen: grobe Leinwand als Segel, transparenten Leinenbatist für Gewänder, Leinenhandtücher im Badehaus.
Die Gewinnung der Leinenfaser aus den holzigen Flachsstengeln ist eine langwierige, aufwendige Arbeit. Der strohige Flachs muß erst auf den Feldern oder im Wasser verrotten, bevor sich die feinen, langen Fasern herauslösen lassen.
Die naturbelassene Leinenfaser ist graubraun. Je nach Grad der Bleiche wird sie hellblond bis schneeweiß. Mit zunehmendem Gebrauch wird Leinen immer weicher und heller, und das anfängliche Knittern verschwindet.
Die glatte, glänzende Oberfläche zieht keinen Schmutz an und fusselt nicht. Leinen ist besonders haltbar und strapazierfähig, Halbleinen, meist mit Baumwollkette und Leinenschuß gewebt, ist preiswerter als reines Leinen und robuster als reine Baumwolle.
Echtes Leinen ist ein sinnliches Erlebnis , dessen lebendige, fast nostalgisch anmutende Struktur und Optik sein Charakter- und Schönheitsmerkmal ist. In einer Welt der glatten Synthetik- und Plastikoberflächen eine Erholung fürs Auge, ein kernig herzhafter Griff, ein Duft nach Heu und Sommerwiesen.

Leinen ist die angenehmste Faser bei sommerlichen Temperaturen, da die Faser einen kühlenden Effekt hat. Körperlich aktive Menschen mit guter Durchblutung und Eigenwärme fühlen sich besonders wohl in Leinen.


Beratung und Bestellung per Telefon


Neuer Wellness-Stoff zum Schnäppchenpreis

neue belgische, garngefärbte Leinen

Anita Pavani Newsletter

Tragen Sie sich hier in unseren News-Service ein und Sie erhalten aktuelle Informationen und Angebote von Anita Pavani Stoffe  

[ Jetzt zum Newsletter anmelden ]

Anita Pavani Stoffe - Home

Anita Pavani Stoffe OHG | Ludwig-Rinn-Str. 14 - 16 | 35452 Heuchelheim | Germany
Telefon 49 (0)641 96282-0 | Fax 49 (0)641 96282-29 | Mail info@naturstoff.de | www.naturstoff.de
stoffe